Mit dem EMove in die Zukunft

Rheinmetall Automotive präsentiert Kompetenzträger mit Systemansatz

Rheinmetall Automotive stellt einen Kompetenzträger mit Komponenten für alternative Antriebe vor. Das Fahrzeug auf Basis eines Fiat 500 trägt den Namen EMove (Electric Mobility Vehicle) und stellt für das Unternehmen einen Meilenstein im Bereich alternativer Antriebe dar. Im Fokus des Fahrzeugs stehen ein eigenentwickeltes Batteriepack sowie ein leistungsstarker Traktionsmotor. In Verbindung mit dem neuen Elektroantrieb erreicht es eine Spitzengeschwindigkeit von 135 km/h und erzielt eine berechnete Reichweite von etwa 250 Kilometern. Diese Kennwerte werden erreicht, ohne die vom Serienfahrzeug bekannte Nutzfläche bei Kofferraum oder Fahrgastzelle einzuschränken.

Der Hersteller hat sich bei der Entwicklung des Traktionsmotors und des Batteriepacks bewusst für die Bereiche Energiespeicherung sowie den E-Antrieb mit seiner Peripherie entschieden. Beim Batteriepack verfolgt das Unternehmen ein Konzept, das die Integration und die thermische Konditionierung unterschiedlicher Batteriezelltypen erlaubt und damit für viele OEMs interessant sein kann.

Beide Einzelkomponenten wurden auf der IAA 2017 erstmals präsentiert. Zwischenzeitlich wurde das Kompetenzträger-Fahrzeug fertig gestellt und hat erste Testfahrten erfolgreich absolviert. Rheinmetall Automotive versteht die an zukünftigen Elektrofahrzeugkonzepten ausgerichtete Konfiguration als Beispiel für ein mögliches Serienkonzept. Gemäß Kundenwunsch können jedoch auch andere Konstellationen realisiert werden.

 

Leistungsfähiger Traktionsmotor

Den Mittelpunkt der Entwicklung bildet ein 90 kW starker, flüssigkeitsgekühlter permanentmagneterregter Synchronmotor. Er beschleunigt mit einem Drehmoment von 230 Nm das Fahrzeug bis auf eine Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h. Für den Einsatz im Rheinmetall Kompetenzträger-Fahrzeug ist das Aggregat mit einem mehrstufigen Einganggetriebe gekoppelt.

Der Antrieb ist in seiner Leistungs- und Drehmomentcharakteristik auf den jeweiligen Einsatzzweck abstimmbar. In seiner aktuellen Auslegung zielt er auf kleinere Fahrzeugklassen. Die Skalierbarkeit des Systems erlaubt aber eine Verwendung auch in größeren Fahrzeugen.

 

Unterflur-Batteriepack mit besonderem Schutz

Als zweiter Entwicklungsschwerpunkt wurde eine 29 kWh große Lithium-Ionen-Batterie nach einem modularen Konzept für das Elektrofahrzeug aufgebaut. Das Grundgerüst bildet dabei ein strukturoptimierter Aluminiumgussrahmen mit in den Boden integrierten Kühlkanälen, welche die Batterie beim Laden und Entladen thermisch konditionieren. Ein Vorteil dieser Bauart ist der höhere Sicherheitsfaktor, da kein flüssiges Medium innerhalb der Batterie geführt wird. Das Gesamtgewicht des aus acht identischen Modulen aufgebauten Batteriepacks beträgt komplett 180 kg. Das Konzept zeichnet sich somit insbesondere durch eine sehr hohe Energiedichte im Verhältnis zum Gewicht aus und erlaubt aufgrund eines sehr geringen Bauraumbedarfs eine sehr flexible und breite Anwendungsbasis in elektrifizierten Fahrzeugkonzepten.

Bei der Konzeption des Batteriepacks ist der Hersteller davon ausgegangen, dass zukünftige Elektrofahrzeuge und auch Hybride zu einem erheblichen Anteil über Unterflurbatterien verfügen werden. Sie beeinträchtigen das Ladevolumen des Fahrzeugs nicht wesentlich, verschieben den Fahrzeugschwerpunkt nicht nach oben und bieten den Vorteil einer möglichen Einbindung in die Fahrzeugstruktur. Die einzelnen Batteriemodule können kundenspezifisch konfektioniert werden und z. B. auch an verschiedene Zelltypen angepasst werden. Darüber hinaus wird das Batteriepack durch eine Faserverbundstruktur vor Intrusion geschützt, die von einem auf Schutzanwendungen spezialisierten Schwesterunternehmen innerhalb der Rheinmetall Group entwickelt wurde.

 

Hauseigener Batterieprüfstand

Im Zusammenhang mit dem Batteriepack hat der Automobilzulieferer an seinem Standort in Neckarsulm einen ersten, hausinternen Batterieprüfstand in Betrieb genommen. Dieser Prüfstand ermöglicht es, Batteriezellen unterschiedlicher Bauart zu vermessen und zu testen.

Cookie Verwendung und Datenschutz

Die Rheinmetall Automotive verwendet Cookies auf Ihrem Gerät um ihre Webseiten optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können sowie für Statistikzwecke. Hier finden Sie weitere Informationen zur Cookie Verwendung, unser Impressum sowie die Datenschutzhinweise.

Durch Klicken auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie den Hinweis zu Cookies, die Datenschutzerklärung und das Impressum zur Kenntnis genommen haben. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen für diese Webseite jederzeit auch ändern.

Privatsphäre Einstellungen

Wir legen großen Wert auf eine transparente Information rund um das Thema Datenschutz. Sie werden auf unseren Seiten genau informiert, welche Einstellungen Sie wählen können und was diese bewirken. Sie können Ihre gewählte Einstellung jederzeit wieder ändern. Ganz gleich, welche Auswahl Sie treffen, wir werden keine Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen). Zum Löschen der Cookies informieren Sie sich bitte in der Hilfefunktion Ihres Browsers. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Ändern Sie Ihre Privatsphäre Einstellungen durch klicken auf die entsprechenden Buttons

Notwendig

Systemnotwendige Cookies sorgen für die korrekte Funktion der Webseite. Ohne diese Cookies kann es zu Fehlfunktionen oder Fehlermeldungen kommen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • die Einstellungen, die Sie auf dieser Seite getroffen haben, speichern

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Komfort

Diese Cookies erleichtern einen komfortablen Besuch der Webseite und speichern beispielsweise Einstellungen, damit Sie diese nicht bei jedem Besuch der Seite erneut durchführen müssen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Statistik

Statistik Cookies erlauben uns, anonymisiert – ohne dass Rückschlüsse auf Sie als Person gezogen werden können – Auswertungen über das Nutzungsverhalten unserer Webseite zu erstellen. Wir haben dadurch die Möglichkeit die Performance der Seite zu messen und diese laufend zu verbessern, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu bieten.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Die do-not-track (DNT) Einstellung Ihres Browsers wird von uns selbstverständlich generell respektiert. In diesem Falle werden keine Tracking Cookies gesetzt und keine Tracking Funktionen geladen.