Sprachauswahl

Stabwechsel im Vorstand der Rheinmetall Automotive AG

12.07.2017

Nach 17-jähriger erfolgreicher Tätigkeit im Technologiekonzern Rheinmetall hat Dr. Peter Merten (63) zum 31. Juli 2017 sein Vorstandsmandat als Chief Financial Officer der Rheinmetall Automotive AG niedergelegt, um in den Ruhestand zu treten. In einer Sitzung am 11. Juli 2017 hat der Aufsichtsrat der Rheinmetall Automotive AG daraufhin Olaf Hedden (53), bisheriger Leiter der Division Mechatronics des Unter-nehmens, mit Wirkung zum 1. August 2017 zu dessen Nachfolger im Vorstand der Rheinmetall Automotive AG bestellt. Im Zuge eines nahtlosen Übergangs wird Dr. Peter Merten dem Unternehmen auch künftig beratend zur Verfügung stehen.

Seine berufliche Karriere begann Merten nach dem Studium der Betriebswirt­­schaftslehre und Rechtswissenschaften sowie der anschließenden Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Mannheim mit einer einjährigen Gastprofessur am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Es folgten berufliche Stationen beim Daimler Konzern, unter anderem als Leiter Konzerncontrolling der Daimler Benz AG und kaufmän­nischer Geschäftsführer der Dornier Medizintechnik GmbH.

2000 wechselte Merten als Vorsitzender der Geschäftsführung zur Henschel GmbH nach Kassel und wurde außerdem stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsfüh­rung der KUKA Wehrtechnik GmbH. Nach dem Zusammenschluss mit der MAK GmbH übernahm er die Aufgabe des COO der dann in Rheinmetall Landsysteme GmbH umfirmierten Gesellschaft.

2002 wurde er als CFO in den Vorstand der damaligen Kolbenschmidt Pierburg AG und späteren Rheinmetall Automotive AG bestellt. In seiner Vorstands­tätigkeit hat Merten die positive Entwicklung des Unternehmens hin zu einem nachhaltig profi­tablen und weltweit präsenten Automobilzulieferer mit Interessen in Nord- und Südamerika, Europa sowie Asien an entscheidender Position gesteuert und begleitet. Das Unternehmen beschäftigt heute knapp 12.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 2,7 MrdEUR.

Sein Nachfolger, Olaf Hedden, ist ein ebenfalls ausgewiesener Kenner der Automotive-Branche und zudem seit vielen Jahren im Rheinmetall Konzern tätig. Hedden trat nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und beruflichen Stationen bei der Metallgesellschaft und der Deutschen Voest-Alpine 1998 als Hauptabteilungsleiter Controlling, Mergers & Acquisitions und Strategie der Rheinmetall AG ein.

2002 wechselte er als kaufmännischer Geschäftsführer zur Neusser Pierburg GmbH und damit in den Automotive-Bereich des Konzerns.

2010 wurde er Sprecher des Vorstands beim Automobil­zulieferer Läpple AG in Heilbronn. 2014 kehrte er zu Rheinmetall Automotive zurück, wo er seither die mit einem Umsatz von 1,5 MrdEUR größte Division Mechatronics als Vorsitzender der Geschäftsführungen der Pierburg GmbH und der Pierburg Pump Technology GmbH führt. Hedden wird diese Funktion bis zu einer Nachfolgeregelung voraussichtlich bis zum Jahresende 2017 zusätzlich zu seinem Vorstandsmandat weiterführen.

Der Vorstand der Rheinmetall Automotive AG besteht damit zum 1. August 2017 aus Horst Binnig (Vorsitzender), Olaf Hedden (Finanzen) und Peter Sebastian Krause (Personal, Recht sowie Arbeitsdirektor).