Pierburg eröffnet Ausstellung zur Geschichte des Standortes - Langjährige Kompetenz im Elektromotorenbau in Hartha

Seit nun schon fast einem Vierteljahrhundert schreibt der Automobilzulieferer Pierburg die Geschichte des Elektromotorenbaus am Standort Hartha weiter. Begonnen hatte sie in den 1920er-Jahren, als der Kaufmann Erich Oemig und der Ingenieur Gustav Richard Sander am 15. Februar 1922 die Firma Sander & Oemig gründeten, die damals mit 25 Beschäftigten in die Herstellung von Elektrokleinmotoren einstieg.

Die Entwicklung des Standortes gibt auch die wechselvolle deutsche Geschichte des vergangenen Jahrhunderts wider: Vom Boom in den 1930er-Jahren, der Demontage nach dem Zweiten Weltkrieg, der ersatzweisen Herstellung von Schöpflöffeln, Teesieben, Quirlen und anderen Haushaltsgeräten bis hin zur Überführung in das Volkseigentum zu Zeiten der DDR sowie der Stilllegung und dem Konkursverfahren nach der Wende.

1992 erwarb Pierburg das Unternehmen von der Treuhandanstalt und hat seither die Kompetenz des Standortes und seiner Mitarbeiter bei der Entwicklung und dem Bau von Elektromotoren erfolgreich nutzen und weiterführen können.

"Dies alles sind gute Gründe, sich die über die vielen Jahrzehnte erworbenen umfangreichen Kenntnisse der Mannschaft des Werkes immer vor Augen zu halten", so Werkleiter Peter Geißler bei der Eröffnung der Ausstellung zur Geschichte des Standortes, "und auch dabei hilft uns diese Ausstellung zur Geschichte des Elektromotorenbaus in Hartha."

Pierburg hat dazu ein Bestandsgebäude auf seinem Werkgelände umfunktioniert und präsentiert in aufwändig gestalteten Räumen interessante Exponate aus der Vergangenheit des Standortes und erläutert die Historie des Harthaner Elektromotorenbaus. Dabei wurde ein Teil der Ausstellungs­stücke seitens der Stadt Hartha, die ihr eigenes Industriemuseum nicht weiter betreiben konnte, als Leihgabe beigesteuert.

Künftig können Interessierte auf Anfrage einen tiefen Blick in die elektromotorische Industriegeschichte der sächsischen Kleinstadt werfen. Darüber hinaus wird das Museum an Tagen der offenen Tür sowie für Schulklassen zugänglich sein und natürlich wird Pierburg die Ausstellung für die eigenen Mitarbeiter sowie bei Kundenbesuchen intensiv nutzen.

Chronik des Standortes Hartha

1922
In Hartha, Sachsen, gründen der Kaufmann Erich Oemig und der Ingenieur Gustav Richard Sander am 15. Februar die Firma Sander & Oemig. Der Betrieb stellt mit 25 Beschäftigten an der Dresdner Straße 82 Elektrokleinmotoren her.

1925
Die Alfred Oemig & Co. AG bezieht im Dezember neue Geschäftsräume in der vormaligen Zigarrenfabrik Gustav Oemig an der Dresdner Straße 99.

1937
Das Unternehmen bezieht einen neuen Betrieb an seinem heutigen Standort und beschäftigt 280 Personen.

1939
Zwischen 1936 und 1939 verdoppelt sich die Anzahl der Mitarbeiter von 280 auf über 550.

1945
Nach Kriegsende beginnt die Produktion mit der Herstellung von Schöpflöffeln, Teesieben, Quirlen und anderen Haushaltsgeräten.

Entsprechend dem Befehl der Sowjetischen Militäradministration wird die Alfred Oemig & Co. AG Ende Oktober beschlagnahmt und bis Ende November zu 96 Prozent demontiert. Nur noch sechs Beschäftigte fertigen Güter für den täglichen Bedarf. Die Beschäftigtenzahl steigt jedoch bis Jahresende auf 248.

1948
Die Alfred Oemig & Co, Hartha, wird in Volkseigentum überführt und firmiert später als VEB Elektromotorenwerk Hartha.

1990
Aus dem VEB Elektromotorenwerk Hartha wird die VEM Elektrokleinstmotoren- und Gerätewerk (Elmo) Hartha GmbH.

1991
Die VEM Antriebstechnik AG legt das Elektromotorenwerk VEM Elmo Hartha GmbH still. Zum Jahresende geht die VEM Hartha GmbH in die Gesamtvollstreckung.

1992
Pierburg erwirbt einen Teil des früheren VEM-Elektrokleinmotoren- und Geräte­wer­kes von der Berliner Treuhandanstalt und steigt in die Eigenfer­tigung von Elektromotoren ein. Ende Oktober startet die Fertigungsstraße für moderne Vakuumpum­pen.

1994
Beginn der Großserienfertigung von Elektromotoren.

1995
Aufnahme der Serienfertigung von Elektromotoren für Sekundärluftpumpen sowie der neuen Wasserumwälzpumpe. Sie ist das erste Pierburg-Patent, das von Hartha aus angemeldet wird.

1997
Die Produktion der neu entwickelten robusten und im Wirkungsgrad optimierten Sekundärluftpumpe läuft an.

1998
Neu ins Produktprogramm des Standortes Hartha kommen spezielle Elektromotoren, die in die neuartige elektronische Drosselklappenregelung EDR-E im Pierburg-Werk Berlin eingebaut werden.

2000
In Hartha wird die einmillionste Wasserumwälzpumpe gefertigt.

2003
Beginn der Kleinserienfertigung einer neuen elektronisch geregelten Kühlmittelpumpe, die maßgeblich zur Senkung des Kraftstoffbedarfs im Fahrzeug beiträgt, da sie nicht über den Keilriemen des Motors angetrieben wird, sondern sich bei Bedarf elektronisch zuschaltet.

2007
Im Dezember läuft die zehnmillionste Wasserumwälzpumpe vom Band.

2010
Gegen Jahresende beginnt die Serienfertigung der elektrischen Kühlmittelpumpe CWA400. Das erste Fahrzeug, das die Pumpe erhält, ist der BMW 335i.

2011
Die Kapazitäten für Wasserumwälzpumpen, elektrische Kühlmittelpumpen sowie Elektromotoren für Nutzfahrzeug-AGR werden erweitert.

2012
Anlauf der Serienproduktion von Motoren für Abgasrückführventile im Lkw-Bereich (T-AGR).

2013
Im Dezember wird die 35millionste Wasserumwälzpumpe produziert.

2015
Die zweimillionste elektrische Kühlmittelpumpe CWA400 läuft im April vom Band.

Cookie Verwendung und Datenschutz

Die Rheinmetall verwendet Cookies auf Ihrem Gerät um ihre Webseiten optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können sowie für Statistikzwecke. Hier finden Sie weitere Informationen zur Cookie Verwendung, unser Impressum sowie die Datenschutzhinweise.

Durch Klicken auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie den Hinweis zu Cookies, die Datenschutzerklärung und das Impressum zur Kenntnis genommen haben. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen für diese Webseite jederzeit auch ändern.

Privatsphäre Einstellungen

Wir legen großen Wert auf eine transparente Information rund um das Thema Datenschutz. Sie werden auf unseren Seiten genau informiert, welche Einstellungen Sie wählen können und was diese bewirken. Sie können Ihre gewählte Einstellung jederzeit wieder ändern. Ganz gleich, welche Auswahl Sie treffen, wir werden keine Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen). Zum Löschen der Cookies informieren Sie sich bitte in der Hilfefunktion Ihres Browsers. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Ändern Sie Ihre Privatsphäre Einstellungen durch klicken auf die entsprechenden Buttons

Notwendig

Systemnotwendige Cookies sorgen für die korrekte Funktion der Webseite. Ohne diese Cookies kann es zu Fehlfunktionen oder Fehlermeldungen kommen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • die Einstellungen, die Sie auf dieser Seite getroffen haben, speichern

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Komfort

Diese Cookies erleichtern einen komfortablen Besuch der Webseite und speichern beispielsweise Einstellungen, damit Sie diese nicht bei jedem Besuch der Seite erneut durchführen müssen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Statistik

Statistik Cookies erlauben uns, anonymisiert – ohne dass Rückschlüsse auf Sie als Person gezogen werden können – Auswertungen über das Nutzungsverhalten unserer Webseite zu erstellen. Wir haben dadurch die Möglichkeit die Performance der Seite zu messen und diese laufend zu verbessern, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu bieten.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Die do-not-track (DNT) Einstellung Ihres Browsers wird von uns selbstverständlich generell respektiert. In diesem Falle werden keine Tracking Cookies gesetzt und keine Tracking Funktionen geladen.